Montag, 16. Mai 2016

Etwas mehr als 100 Jahre

                                             ist der Bergahorn im Kloster Chorin alt.





Das Wetter hatte am Pfingstmontag Mitleid mit uns Großstädter, ignorierte den Wetterbericht und lockte uns ins Umland.
Das Kloster besuchten wir nicht zum ersten und bestimmt nicht zum letzten Mal.


Das nächste Mal kommen wir mit Fahrrad, denn ich habe da heute was entdeckt:



Kommentare:

Mara hat gesagt…

Ein wunderschöner alter Baum. In seinem Schatten kann man sicher schön eine Pause machen.
LG Mara

do hat gesagt…

Das ist ein fantastischer Bergahorn und spendet an heissen Tagen kühlen Schatten im Klosterhof.
Herzlich, do

Egbert Büschel hat gesagt…

Eine wunderschöne Kloster Chorin Tour sehe ich mit "etwas" Verspätung in deinem Blog und ich denke sofort, da müsste ich auch mal wieder hin.

egbert