Mittwoch, 31. Mai 2017

Stadtbaum Mai

1954 sangen Die Lustigen Jungs  "Am 30. Mai ist der Weltuntergang, wir leben nicht mehr lang". Irgendwie kam mir vor einigen Minuten dieses Lied in den Sinn. Mein Vater sang es in geselliger Runde gern: "Doch keiner weiß in welchem Jahr und das ist wunderbar. Wir sind vieleicht noch lange hier und darauf trinken wir!"
Da heute der 31.Mai ist, sind wir dieses Jahr noch mal entkommen. ;-))


Meinen Stadtbaum Mai habe ich bereits am 17.5. aufgenommen:


                                  Er steht in Berlin-Lichtenberg auf dem Heinrich-Dathe-Platz.

Montag, 29. Mai 2017

Mit Farbe in die Woche 22/52

Mit einem Trafohaus im Stil von Heinrich Zille begann mein Vorhaben im Januar.
Das Team Potsdam entdeckte in Stahnsdorf ein Trafohaus, das ein Hinweis auf Zilles Grab gab.


Bis dahin war mir nicht bekannt, dass Zille in Stahnsdorf begraben ist. As wir gestern die Weltentdeckerin zurück nach Potsdam brachten, ergab sich die Gelegenheit, den Südwest Kirchhof in Stahnsdorf und Zilles Grab zu besuchen.




Der Südwest Kirchhof ist eine wunderbare Parkanlage. Verfallene und gepflegte Grabmale, eine Kapelle im Stil der norwegischen Stabkirchen,





wunderbare Rhododendren und viele Grabstätten berühmter Persönlichkeiten des 19. und 20. Jahrhunderts kann man dort entdecken. Man kann sich dort auch einen Baum aussuchen, unter dem man bestattet werden möchte. 









Wir haben heute nicht alles erlaufen und werden bestimmt noch einmal dort unter Bäumen entlang schreiten. 





Samstag, 27. Mai 2017

Pantomime mit Hund

Als wir heute morgen über die IGA schlenderten, begegneten wir einem Pantomimen, der seinen imaginären Hund ausführte. Wir hatten viel Spaß, streichelten den eingebildeten Hund und als wir weiterzogen, bat ich noch um ein Foto. Als ich vorhin die Bilder betrachtete, entdeckte ich den Hund. Er war doch dabei ;-)) Seht ihr ihn auch?




Freitag, 26. Mai 2017

Brückentage

sind bei sehr vielen Familien Oma-und Opatage. Auch wir holten heute (sehr) früh unsere Weltentdeckerin in Potsdam ab.
Nach dem Mittagessen begann dann unsere kleine Radtour. Es ist toll: Wir fahren nicht weit und sind in der Brandenburger Natur.






 Nach 8 km waren wir an der Pferdekoppel:



Auf dem Rückweg machten wir noch einen Stopp am Baum. Der aufmerksame Betrachter wird merken, dass etwas fehlt.


Zum Abschluss gab es Eis, Radler und Weißweinschorle am Hechtsee in Hönow ( liegt in Brandenburg und auf der anderen Straßenseite beginnt oder endet Berlin).





Am Ende des Tages



Mittwoch, 24. Mai 2017




 


Fotografiert auf dem S-Bahnhof Savignyplatz

Dienstag, 23. Mai 2017

Kontrolle

Heute Nachmittag meldete mein Smartphone eine Nachricht. Ich wusste in diesem Moment, wo mein Lieblingsmann ist und ihr habt die Möglichkeit euer Gedankenpuzzle von Mit Farbe in die Woche zu kontrollieren:


Montag, 22. Mai 2017

Mit Farbe in die Woche 21/52

Ein ganz neu gestaltetes Häuschen steht auf dem Parkplatz am Lidl. In der Woche parken viele Autos davor. Also dachte ich, es wäre clever am Sonntag vorbei zu radeln. Naja, es hat nicht ganz geklappt. Ein riesiger LKW verbrachte sein Wochenende vor einer Seite des Häuschen. Zum Glück war die Seite mit unserer neuen Hellersdorfer Attraktion gut zu fotografieren.


Die zwei kleinen Seiten waren auch gut zu sehen.


Nun wurde es kompliziert aber mir sind einige Teilansichten gelungen. Ihr müsst die Einzelteile nur gedanklich zu einem Bild zusammenfügen. ;-)






 Für das mittlere Bild bin ich sogar unter den LKW gekrochen.

Zum Schluss verbindet sich noch Kunst mit der Wirklichkeit.


Sonntag, 21. Mai 2017

Abends

Ich mag das Abendlicht., wenn die Sonne tief steht und alles irgendwie ruhiger wird.
Vorige Woche waren wir abends in meinem neuen Garten. Wir schlenderten durch die sich leerende IGA und genossen die Sonne, die uns tagsüber ganz schön ins Schwitzen gebracht hatte und nun am Abend ein Strahlen auf die Blumen und Bäume legte.




Die Bäume am englischen Garten warfen Schatten


 und auch die "Wächter" des englischen Gartens hatten schon Feierabend.

Im orientalische Garten hatte ich das Gefühl, dass gleich der kleine Muck erscheint und seine Runden um das Wasser dreht.



Die Seilbahn brachte die letzten Besucher an die Stationen,

der kleine See ruhte in der Abendsonne

und dieser prachtvolle Baum war mein letztes Foto von diesem wunderschönen Abendausflug.



Mit diesen  2 Stunden Gartenglück beteilige ich mich an der Linkparty Gartenglück von Loretta und Wolfgang.

Dienstag, 16. Mai 2017

Montag, 15. Mai 2017

Mit Farbe in die Woche 20/52

Frisch ins Körbchen gelegt habe ich dieses nahrhafte Exemplar. Ok, man könnte sich die Zähne daran ausbeißen aber wie sagt man? "Das Auge isst mit".