Freitag, 27. September 2013

FREITAGSFÜLLER

Heute mal wieder ein Freitagsfüller. 
Das fett gedruckte wurde durch mich ergänzt. 

1. Wenn ich durch meine Nachbarschaft laufe,  sehe ich viele Hunde.

2.  Paprika- Gurken- Topf koche ich zur Zeit am liebsten.

3.  Das Leben ist bunt und vielfältig.

4.  Mein Bett ist kuschelig und gemütlich.

5.  Wirsing ist im Herbst und Winter mein Lieblingsgemüse.

6.  Leben ist besser wenn es gemeinsam gelebt wird.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf ein Glas Rotwein, morgen habe ich Schwatzen mit dem Sohn geplant und Sonntag möchte ich gut in der Lüneburger Heide ankommen!



Ich wünsche uns allen ein schönes Herbstwochenende!

Sonntag, 22. September 2013

Und wieder bunte Häuschen

Wer in Potsdam Appetit auf eine Bockwurst hat und hier hält, wird enttäuscht. Dieser Imbiss ist ein getarntes Trafohaus.


Potsdam scheint die heimliche Hauptsstadt der bemalten Häuschen zu sein. Auch diese schönen Exemplare stehen in Potsdam:



In Storkow kreuzte eine wilde Gans unseren Weg:

Am Hafen in Tegel schwebt dieser Vogel:
Das gelbe Auto zieht in Alt-Tegel Strom - aber nicht aus dem bemalten Kasten:

Die anderen Seiten der Häuschen sind in meinem Flickr. Wer mag, kann sie sich dort anschauen.

Sonntag, 8. September 2013

Die dicke Marie

ist der älteste Baum von Berlin und steht im Tegeler Forst. Sie ist 900 Jahre alt und hat einen Stammesumfang von 6,65 m. Ihren Namen gaben ihr die Gebrüder Humbolt. Sie tauften sie nach ihrer dicken Köchin.

Ebenfalls im Tegeler Forst steht der höchste Baum Berlins.


Aber auch in  Alt-Tegel entdeckte ich einen einducksvollen Baum:

Im Bezirksamt von Reinickendorf, zu dem Tegel gehört, sitzen offensichtlich Menschen mit Humor: