Sonntag, 28. Oktober 2012

12 Kalenderblätter Oktober

Der Oktober verwöhnte uns mit herrlichem Herbstwetter. Auch heute hat es bei uns nicht geschneit sondern es schien die Sonne. Kalt ist es aber schon geworden. Unser Innenhof hat sich in den letzten Wochen fast täglich geändert.

Dieses Bild entstand am Anfang des Monats. Inzwischen ist der herrlich leuchtende Baum schon kahl, dafür haben die anderen Bäume ihr Grün gegen andere Farben getauscht, wie es auf dem 10. Kalenderblatt zu sehen ist:


Sonntag, 21. Oktober 2012

Freitag, 12. Oktober 2012

Am Straßenrand

der B158 in Seefeld steht gut getarnt ein Trafohäuschen. Aber ich habe es entdeckt.


Die Familie wartete im Auto und machte heimlich Fotos. ;-)



Auch die Annie hat wieder ihre Augen offen gehalten, ihr Handy gezückt und mir Bilder von Trafohäuschen geschenkt:

Dieser Vogel singt vor der Grundschule in Michendorf.





Diesen Einrichtungsvorschlag präsentiert das Möbelhaus Porta in der Potsdamer Gerlachstraße.

In der Potsdamer Gagarinstraße wohnt dieser Nager.

Dieser Einsatzwagen wartet auf seinen Einsatz vor der Feuerwache Groß Glienicke.

Wer mag, kann die anderen Seitenansichten im Flickr betrachten.

Sonntag, 7. Oktober 2012

Wieder daheim

empfängt uns Regen aber auch ein Regenbogen.


Ich habe die Urlaubsbilder sortiert und dabei noch ein wenig in Erinnerungen an eine wundervolle, sonnige ( bis auf eine Regen-und Sturmrückfahrt auf dem Fahrrad) Urlaubswoche geschwelgt.









Den "hinterhältigen" Giftanschlag im Weingarten habe ich überlebt und bin sogar nocheinmal auf ein Glas Grauburgunder dort eingekehrt.
"Es ist besser, voll guten Weines zu sterben, als voll Durst." franz. Erkenntnis 

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche. Ich habe noch eine Woche Urlaub. :-))

Freitag, 5. Oktober 2012

Eine sächsische Lebensweisheit und eine Frage

"Wenn du danach feixen kannst, ist alles in Ordnung" ( Aufgeschnappt aus einem Gespräch am Nachbartisch)

Und nun die Frage: Muss ich mir Sorgen machen, weil ich dieses Schild erst nach dem Weintrinken im Weingarten entdeckt habe?


 Warscheinlich hilft auch in diesem Fall die oben erwähnte Lebensweisheit. ;-)

Dienstag, 2. Oktober 2012

Urlaub in Sachsen

Gestern ließen wir die Räder stehen und erklommen zu Fuß die Weinberge rings um Radebeul.


Einem Tipp von Egbert folgend, erklommen wir die Treppe zum Spitzhaus.


Auf unserem Weg kamen wir an einigen Besenwirtschaften vorbei, die aber leider in der Woche zuhaben. Nun hoffen wir am morgigen Feiertag eine Besenwirtschaft besuchen zu können. Den hiesigen Wein haben wir aber natürlich trotzdem schon probiert.

Heute ging es wieder radelnd auf dem Elberadweg entlang. Es macht Spaß, dort zu radeln.



Als wir letzten Sonntag auf der Terasse eines Restaurants in Altkötschenbroda saßen, entdeckte mein Lieblingsmann auf der gegenüberliegenden Elbseite ein bemaltes Haus. In der Entfernung konnten wir es aber nicht genau sehen. Heute auf dem Rückweg kamen wir daran vorbei und es war ein besonders schönes Fundstück für meine Sammlung. Das Pumpspeicherkraftwerk Niederwartha:

 
Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Feiertag!