Montag, 26. September 2016

Ein nicht vergessener Tipp und viel Sonnenschein

Vor einigen Jahren berichtete ich hier von einer Bonsaiausstellung. Seitdem schwirrt in meinem Kopf ein Tipp aus Sachsen. Am Wochenende waren wir meinen Schwiegervater in Bautzen besuchen und suchten ein Ausflugsziel. Also tauchte ich ins Blogarchiv und wurde fündig. Vor 5! Jahren erhielt ich den Tipp für Pirna-Zuschendorf. Danke, Egbert!!! :-)

Wir fuhren also zum Bonsai schauen nach Pirna-Zuschendorf und entdeckten einen kleinen, wunderschönen Park.






Besonders faszinierten mich winzige Alpenveilchen auf der Wiese.


Natürlich gab es auch ausreichend Bonsai anzuschauen.



Bei diesem Apfelbaum verblüfft die Größe der Früchte.

Wir werden auf jeden Fall wieder mal diesen Park besuchen, denn dort gibt es noch Kamelien, Azaleen, Hortensien und Rhododendren, die ich gerne mal blühend bewundern will.
Vielleicht dauert es ja nicht 5 Jahre. 


Da die Sonne herrlich schien und wir schon in der Nähe waren, fuhren wir noch zur Bastei.
Diese Idee hatten offensichtlich noch "einige" andere Menschen.
So voll habe ich die Basteibrücke noch nie gesehen.



Die Aussicht ist natürlich trotzdem phantastisch.



Für die, die nicht laufen wollten, gab es noch ein besonderes (Rechtschreibungs)angebot.



Mittwoch, 21. September 2016

Fische am Morgen und eine Idee

Auf den Weg zur Arbeit hatte ich heute den Fotoapparat dabei, weil ich da so ein buntes Häuschen entdeckt hatte:




Irgendwie muss die Kamera im Gepäck mein Gehirn beeinflusst haben, denn beim Weiterradeln war plötzlich die Idee für mein persönliches Kalenderprojekt da: STADTBÄUME
In meiner Stadt gibt es zum Glück viel Grün und man kann auch idyllische Flecken finden. Ich möchte  aber Bäume so fotografieren, dass man den Bezug zur Stadt sieht:



Ich beginne diesen Monat und habe dann Ende August 2017 meine 12 Kalenderblätter aus denen es dann Weihnachten Kalender zum Verschenken gibt.


Sonntag, 18. September 2016

Dienstag, 13. September 2016

Der Herbst braucht keine Leiter

In einem bekannten Lied steht der Herbst auf der Leiter und malt die Bäume an. Für diesen "Baum" brauchte er keine Leiter:


Vielleicht war es auch ein winzigkleiner Waldtroll, der mit seinem Gefährt durch die Gegend fährt, hier und dort ein wenig Farbe verteilt und sich dann im Liegestuhl von dieser Anstrengung erholt.





Sonntag, 11. September 2016

Ein sonnenreicher September

verwöhnt dieses Jahr Natur und Menschen.


Noch steht dieser Baum mit herrlich grünen Blättern aber bald schon werden sie sich färben.
Bis dahin genieße ich das sommerliche Wetter. Genauso wie der kleine Drache, der zu einer kleinen Pause in Hellersdorf landete.



Die IGA Berlin

entsteht in Marzahn auf und um das Gelände der Gärten der Welt. Ich freue mich schon sehr darauf. Nächstes Jahr brauche ich keinen Tagesausflug zu einer tollen Gartenausstellung machen sondern kann gemütlich zur IGA hinschlendern. Bestimmt werde ich oft dort sein. Eine Dauerkarte ist schon im Finanzplan verankert.
Heute waren wir zum Erntefest im Dorf Marzahn und entdeckten an der Kreuzung
Raoul-Wallenberg-Straße, Ecke Landsberger Allee ein Betriebshaus der Berliner Wasserwerke, auf dem eifrig am Entstehen der IGA gearbeitet wird.





Sonntag, 4. September 2016

In Hoppegarten

wächst Obst nicht nur auf dem Feld und im Garten, sondern (offensichtlich mit Strom gedüngt) auch an Trafohäuschen:




Welche Aufgaben dieser rote Wagen hat, weiß ich nicht. Auch nicht, wohin er unterwegs ist. Nur dass er in Hoppegarten steht.