Sonntag, 22. Januar 2012

12 Kalenderblätter

Meine 12 Kalenderblätter aus dem Jahr 2011 sind inzwischen ein Kalender geworden. Ich habe ihn aber nicht verschenkt sondern mir selber an die Wand gehängt.


Dieses Jahr möchte ich wieder 12 Kalenderblätter fotografieren. Da habe ich doch gleich mal Egberts Anregung in seinem gestrigen Kommentar angenommen und habe mein Küchenfenster weit geöffnet um ein neues Kalenderblattjahr zu beginnen. Damit mir nicht wieder die Äste vor das Motiv wachsen, habe ich mich für den Blick aus meinem Küchenfenster entschieden. Ich mag diesen Blick in unseren Innenhof und die Verwandlung der Bäume im Laufe der Jahreszeiten.
Hier nun Kalenderblatt 1 des Jahres 2012:

Kommentare:

Geli hat gesagt…

wenn alles grün ist malsesawi, dann siehst du den Spielplatz nicht mehr, mal sehen...ich habe ja auch mit einem neuen Blick angefangen, machen wir weiter mit dieser schönen Idee, viel Spaß für dich und mich und lG Geli

Egbert Büschel hat gesagt…

Jetzt ist die Katze aus dem Sack, also diesen Blick können wir ab sofort 12mal genießen und uns darauf freuen. Hoffentlich kommt noch etwas Schnee vom Himmel, damit es zwei echte Winterfotos noch ergibt.
Den eigenen Kalender für daheim zu nutzen, finde ich prima. Meine Frau drängt mich jedes Jahr, drei oder vier verschiedene thematische Musterkalender anzufertigen, damit sie diese ihre Kunden anbieten kann. Vielleicht komme ich für 2013 ihrer Bitte nach.
Und im schlimmsten Falle bleiben sie in der Familie. Dir einen schönen Wochenstart und viel Freude beim Fotografieren.

Egbert

do hat gesagt…

Diesen Blickwinkel finde ich super. Ich bin gespannt, wie die weiteren Bilder aussehen werden.
Herzlich, do

Anneliese hat gesagt…

Super!
Ich freu mich auf weitere Bilder.
Liebe Grüße Anneliese

Katinka hat gesagt…

Eine gute Idee, daraus einen Kalender zu machen!

Dann bin ich ja gespannt, wie sich dieses Motiv verändern wird.

Einen schönen restlichen Sonntagabend wünsche ich Dir, liebe Grüße
Katinka

wieczorama hat gesagt…

Sieht wirklich gut aus! Bei dem unteren Bild dachte ich spontan, so ähnlich sieht es doch in Ost-Berlin aus, z.B. in Köpenick. Also habe ich hier erst mal etwasgeblättert und siehe da. Noch eine Berlinerin gefunden! *freu* Richtig toll finde ich, dass du viel Natur mit einbindest, denn die gibt es ja auch in unserer hektischen, vertaubten Großstadt. ;) Bei deinem Blog-Titel liegt die Idee nicht gerade auf der Hand, dass du aus Berlin blogst. ;) Jedenfalls finde ich deinen Blog sehr schön und werde mich gleich noch etwas mehr hier umsehen.
Kannst ja bei mirauch mal bei mir vorbei gucken:)
und kurze Frage: Wie gefällt dir speziell mein jüngster Post?
Liebe Grüße
wieczora ma Fotoblog

Jutta hat gesagt…

Liebe Malesawi,

Ihr habe einen sehr schönen Hinterhof und einen tollen Ausblick hast Du gewählt. Da sieht man bestimmt gut, wie sich das im Laufe der Zeit verändert.

Ich möchte das in diesem Jahr auch gerne machen und bin noch am Überlegen wie ich das nenne.

Liebe Grüße
Jutta

Bärbel hat gesagt…

Sehr schön!
Werde auch damit beginnen um dann ein Kalender daraus machen.
Eine schöne Woche wünsche ich Dir.
Liebe Grüße, Bärbel.

Geli hat gesagt…

tu das liebe Bärbel, du hast ja so schöne Motive vom Meer...das wird dann bestimmt ein schöner Kalender...lG Geli

Lilo hat gesagt…

Liebe Malesawi,

mittlerweile haben auch wir einen Kalender von meinen Fotos.
In den Jahren davor habe ich diese
Kalender an Freunde und Bekannte verschenkt. Jetzt haben wir auch für uns einen gemacht!

Dir einen schönen Wochenstart und
lieben Gruß
Lilo

Barbara hat gesagt…

Ja, liebe Malesawi, das ist doch mal eine nette Idee, so seine Heimatstadt zu verewigen und dann noch in ihren vier Jahreszeiten, ist doch superschön!

♥liche Grüße, Barbara

eule70 hat gesagt…

So wohnst Du also.
Und so sieht heutzutage ein Berliner Hinterhof aus? Die Provinzlerin schaut staunend. Kann es sein, dass das Foto die Anlage weitläufiger erscheinen lässt als sie ist? Ob da wohl auch mal Kinder so richtig herumtoben, nicht nur die Kleinsten, die brav von der Rutsche rutschen. Ich bin sehr neugierig, wie die Bilder im Sonner sein werden, oder auch wenn dicker Schnee liegt. Ich freu mich drauf, jeden Monat nachzusehen.

gedichtegedankenkurztexte hat gesagt…

Ich finde es eine schöne Sache. Seinen eigenen Kalender zu haben und zu wissen das alles selber gemacht ist. ;)

Steineflora hat gesagt…

Eine schöne Idee - wieso ist derzeit soo viel Farbe in deinem Hinterhof?
Ich suche gedanklich auch schon ein Motiv für ein 12-Monats-Projekt dieser Art..