Montag, 16. April 2018

Veränderung

Zwischen diesen 2 Bildern liegen 6 Monate. Mein Blick vom Balkon hat sich sehr geändert. Die Menschen dieser Stadt brauchen Wohnungen und überall werden Lücken bebaut. Jetzt wurde uns leider Grün gegen Baulärm getauscht aber irgendwo müssen die Leute ja wohnen. Eine Baustelle ist natürlich auch spannend und wir beobachten die täglichen Veränderungen. Einige Details sind auch in meinem "Blicke" Blog zu sehen. Zum Glück muss mein Lieblingsmann keine Nachtschichten mehr machen und bis jetzt ruhte der Bau am Wochenende.



Kommentare:

Naturwandererin hat gesagt…

Ja, so ist es, überall fehlt Wohnraum selbst in den kleinsten Kommunen. Die Flüchtlinge drängen auch auf den Wohnungsmarkt und bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware.
An den neuen Anblick werdet ihr euch wohl gewöhnen müssen, bei uns sah es auch mal freier aus nun schauen wir auch auf ein Wohnhaus, es sind aber liebe Nachbarn, die wünsche ich euch dann eines Tages auch.
Liebe Grüße
von Edith

Jutta hat gesagt…

Da können wir uns ja die Hand reichen, liebe Malesawi. Wobei bei uns ja hier früher eine Schule stand und das eigentlich jetzt nach nur eine verkommene Brache war, die als Hunde(kack)wiese und Müllplatz verwendet wurde.
Bei Euch sieht das ja doch mehr nach Grünanlage aus. Das ist dann wirklich blöd, wenn so etwas verschwindet.

Liebe Grüße
Jutta

Anonym hat gesagt…

Tja, wir wachsen und wir brauchen Wohnungen. Jeder möchte eine Wohnung und wo sollen sie denn gebaut werden.
Irgendwo müssen die Leute ja dann die Häuser hinstellen.

Das ist wie bei dem St. Florian.

Verschone mich und bau woanders hin.

Lieben Gruß Eva
so schlimm finde ich es jetzt auch nicht.
Ich würde mich allerdings auch ärgern, wenn meine freie Fläche verbaut würde und ich nicht mehr freien Blick ins Land hätte.

Lieben Gruß Eva

moni hat gesagt…

Liebe Malesawi,
Verständnis haben wir ja alle, aber es ist halt nicht schön, wenn die Wohnungsnot und der damit verbundene Bauboom einen selbst betrifft.
Es ist schon schade, dass ihr jetzt nicht mehr ungehindert ins Grüne schauen könnt, aber es ist halt nicht zu ändern.Vielleicht wird ja auch ein kleiner "Grüngürtel" um die Neubauten angepflanzt.
Angenehmen Wochenstart und lieben Gruß
moni

zabor hat gesagt…

Oh wie fürchterlich. lles wird zugepflastert und dann wundern sich die Menschen das die Insekten und Vögel schwinden.