Mittwoch, 16. Februar 2011

Dreistrophenkalender

Als ich im Bücherregal ein Buch suchte, fiel mir Georg Maurers immerwährender Dreistrophenkalender in die Hände. Dieses Buch habe ich 1979 gekauft und immer gern darin gestöbert, bis es in Vergessenheit geriet. Nun ist es wieder da und ich möchte euch daran teilhaben lassen.
Im Februar findet sich unter anderem die FRÜHLINGSAHNUNG



Frühlingsahnung

„Obstbäume reden kraus im Traum

und winden um die Kronen

sich Blüten schon, die noch im Schaum

meiner Gedanken wohnen.


Ich riech sie schon, sie sind schon hier,

darf ich als Dichter sagen

und mir auf einem Blatt Papier

das Blühn ins Zimmer tragen.


Dort les ich Freunden das Gedicht,

beengt von kahlen Mauern,

bis sie - wie Bäume vor dem Licht -

vorm Wort mir schon erschauern.“

Georg Maurer

Kommentare:

cgangie hat gesagt…

Liebe malesawi, ein wunderschönes Gedicht! Ich schaue auch schon nach unseren gefiederten Sängern.
Ich danke dir auch ganz herzlich für deine tröstlichen Worte!!
Herzliche Grüße
Angie

Anneliese hat gesagt…

Wie sehnt man sich nach Frühling,
wie freut man sich über die ersten Blümchen
und das Trällern der Vöglein,
Du hast es wunderbar zusammengefasst!!
Lg Anneliese

Irmi hat gesagt…

Liebe Malesawi,
so ist es oftmals, daß man beim Stöbern etwas wiederfindet, was lange in Vergessenheit geraten ist, Schön, daß Du diesen immerwährenden Dreistrophenkalender wiedergefunden hast.Wir werden davon profitieren.
Liebe Abendgrüße sendet Dir
Irmi

Jutta hat gesagt…

Liebe Malesawi,

das ist eine wunderschönes Gedicht und Deine Collage hast Du passend dazu gestaltet - ganz toll.

Liebe Grüße
Jutta

danny hat gesagt…

Das Buch ist ja dann schon richtig alt und eine "rarität" :-) Aber ein wirklich schönes Gedicht.

do hat gesagt…

Manchmal kommt ein Kleinod wieder zum Vorschein und bereit erneut Freude. Deine Bilder zum schönen Gedicht - toll.
Herzlich, do

E. Wuschel hat gesagt…

Bei der gegenwärtigen Kälte fällt die Frühlingsahnung schwer und die Kälte wird noch über das Wochenende hinaus anhalten.

Jouir la vie hat gesagt…

Tja, so mancher Schatz findet sich beim stöbern, da ist es wohl ratsam, hin und wieder einmal alles zu durchforsten...

Servus und so long
Kvelli

dicke, alte Frau hat gesagt…

Liebe Malesawi, Du und Herr Maurer haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Das ist es, was ich fühle.
Ganz herzliche Grüße, die Christiane