Mittwoch, 7. Juni 2017






"Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen."
Anais Nin

Kommentare:

Egbert Büschel hat gesagt…

Rosen sind wunderschöne Blumen und dein Foto zeugt davon. Mit ihrem Aussehen können sie darüber hinweg täuschen, dass viele neue Sorten nicht mehr den betörenden Duft verströmen. Wir halten es auf unseren Spaziergängen mit den Bienen und Hummeln, stecken die eigenen Nasen in die Blüten und suchen den Duft.
Dein ausgewählter Sinnspruch über den Schmerz der Knospe lässt mich das anschließende Knallen der aufbrechenden Blüten schier hören.

Mit der Zeit der Duftrosen beginnt auch die Zeit der sommerlichen Rosenbowlen. Passiert das auch auf eurem Balkon?

herzliche Grüße,
egbert

do hat gesagt…

Die Fülle, die eine Rosenknospe entfalten kann, fasziniert mich immer wieder.
Herzlich, do

Naturwandererin hat gesagt…

Das Risiko sich zu öffnen ist immer schmerzlich, tut aber gut.
Meine 4 Rosen bereiten uns viel Freude, auch wenn die Blütezeit nur kurz ist.
Liebe Grüße
von Edith

McMaries Kleingartenwelt hat gesagt…

Ein wunderschönes Rosenfoto. Ich mag Rosen sehr gerne und ich erfreue mich täglich an den schönen, duftenden Blüten.
Und ja, es ist schon ein Risiko, sich zu öffnen, doch wie man sieht endet es doch wunderschön.
LG Marie

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Ins Leben zu kommen, ist immer ein Risiko.
Eine wunderschöe Blüte. Die Zeit der Rosen
ist immer faszinierend.
Einen guten Wochenteiler wünscht dir
Irmi