Sonntag, 8. Mai 2011

Ein neuer Garten

wurde  im Marzahner Erholungspark eröffnet. Der christliche Garten ergänzt nun die schon vorhandenen Gärten der Welt. Die Gärten der Welt und der Erholungspark sind inzwischen so beliebt, dass an sonnigen Tagen dort ein reges Menschentreiben herrscht.
Frühaufsteher haben da einen Vorteil. Eine halbe Stunde nach Öffnung des Parkes hatten meine Schwester und ich noch Gelegenheit den neuen Garten bei Vogelgezwitscher und Ruhe warzunehmen.


Zuerst war ich etwas enttäuscht, denn ich hatte mir unter einem Garten viele Pflanzen vorgestellt. Der christliche Garten ist aber hauptsächlich ein Wandelgang mit hohen Metallprofilen, in denen Bibeltziate, philosopische und literarische Texte verarbeitet wurden.






Als wir auf den Steinbänken saßen, die Sonne genossen, und einige Texte lasen, fielen mir dann einzelne Wörter auf.


Mein Fazit ist: Ich habe keinen Garten nach meinen Vorstellungen aber einen interessanten Ort gefunden.


Natürlich haben wir auch noch den "restlichen" Park durchbummelt, der in der Frühe seinen eigenen Reiz hat.



Die kleine Meerjungfrau hatte sich einige Blüten ins Haar gesteckt


und Dornröschen schlief nicht hinter der Dornenhecke sondern  umgeben von Rhododendron. Haben die Märchenerzähler da etwas falsch überliefert?




Kommentare:

Sana Saroti hat gesagt…

Na, da bin ich ja mal gespannt. Vielen Dank für die kleine Vorschau. Ich finde diese Märchenfiguren herzallerliebst. Meine kleine Schwester hat neulich auch alle fotografiert. Da möchte man gleich (später) nach Hause und ein Märchenbuch aufschlagen ;-)
Liebe Grüße, Sana

schöngeist for two hat gesagt…

sieht ja sehr intressant aus dieses alles was man dort sieht...schön gestaltet..

Liebe Grüsse Elke

Bioblog-Weissig hat gesagt…

Liebe Malesawi,

auch ich hätte die Buchstaben erst auf den zweiten Blick erkannt.

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Start in diese Woche.

Herzliche Grüße
Karin

GÖ-Gedanken/Buchstaben-und-Salat hat gesagt…

Der Park scheint aber so ganz interessant zu sein, auch wenn das mit dem christlichen Garten nicht meinem Geschmack entspricht.

C. K. hat gesagt…

Das ist wirklich ein Garten, den man sich erst mit dem zweiten oder dritten Blick erschließt. Das soll bestimmt so sein, Zeit - nehmen zum Erkennen und Nachdenken.

LG, Christiane

Jutta hat gesagt…

Liebe Malesawi,

fantastisch Deine Bilder vom neuen Garten. Sicher ist es kein Garten im üblichen Sinne, aber ich finde die Licht und Schatteneffekte wunderschön.

Liebe Grüße
Jutta

Bärbel hat gesagt…

Es ist ein schönen Garten, da kann man zur
Ruhe kommen.
Das täte mir auch gut.----
Wünsche Dir eine schöne neue Woche.
Liebe Grüße Bärbel.

E. Wuschel hat gesagt…

Da gehe ich ganz bestimmt auch einmal entlang.



Dank deines Beitrages. Das ist doch was?!

cgangie hat gesagt…

Der richtige Garten gefällt mir aber besser *lach*! Ich kann mit solchen Orten gar nicht warm werden. Für mich sind Pflanzen wichtiger. Rhododendron ist immer sooo schön!
Liebe Grüße
Angie

do hat gesagt…

Der neue Garten ist sicher speziell. Ich bringe mit der Bezeichnung Garten auch Pflanzen in Verbindung.
Herzlich, do

tonari hat gesagt…

Ich habe es noch nicht geschafft, mir den Christlichen garten anzusehen.Neulich war er nämlich noch nicht eröffnet. Schöne Bilder hast Du gemacht und vermutlich ist es d e r Tipp, dort gleich nach der morgendlichen Öffnung hinzugehen.