Mittwoch, 9. März 2011

Berlin ist ein Dorf

Oder sage ich besser viele Dörfer?
Schmargendorf, Zehlendorf, Mariendorf, Bohnsdorf, Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf, Hellersdorf, Reinickendorf, Hermsdorf, Wilmersdorf - alles Stadtteile von Berlin.

Von meiner Wohnung in Hellersdorf ist es nicht weit nach HellersDORF.







Kommentare:

Bioblog-Weissig hat gesagt…

Liebe Malesawi,

wenn ich so spontan an Berlin denke, kommen mir so kleine Dörfer nicht in den Sinn. Aber so ähnlich ist es in Dresden auch - obwohl ich nun Dresden nicht mit Berlin vergleichen möchte - wenige Kilometer vom Zentrum entfernt findet man ländliche Strukturen.
Übrigens: Du hast natürlich Recht, es ist das Fischer-Art-Haus in Sebnitz.

Ich wünsche Dir einen wunderschönen und sonnigen Tag,
herzlichst,
Karin

zeder hat gesagt…

Kaulsdorf, Biesdorf, Rahnsdorf,Rixdorf Hellersdorf...alle waren sie mal "janz weit draussen" weit von den Toren der Stadt entfernt.
Berin ist ein Mega-Dorf.
Herzliche Grüße,
Uwe-Jens

tonari hat gesagt…

:-) Ich glaub, ich schnapp mir auch mal die Knipse und ziehe durch unseren alten Dorfkern.

Novemberkind hat gesagt…

... und im Hintergrund sieht man schon die Hochbauten.
Alles rückt immer mehr zusammen.
Liebe Grüße. Bina

Jutta hat gesagt…

Liebe Malesawi,

sehr schöne Bilder hast Du gemacht. Da bin ich am Sonntag vorbeigelaufen, als ich wieder mal im Erholungspark war. Irgendwann treffen wir uns bestimmt mal.

Liebe Grüße
Jutta

danny hat gesagt…

Das alles ist Berlin? Man könnte wirklich meinen auf einem Dorf zu sein.Aber so hat jede Stadt ihre eigenen kleinen Dörfer. Ist in Göttingen nicht anders.

Anneliese hat gesagt…

Liebe Malesawi,
Deine Bilder beeindrucken mich sehr.
Man hat doch von einer Stadt eine völlig andere Vorstellung, denn als Urlaubsgäste zu uns kamen und dann eine Postkarte schickten, waren es andere Bilder.
Ich schicke liebe Grüße!

Brigitte hat gesagt…

Ja, die ganze Welt ist ein Dorf und Berlin so wie jede Stadt hat mal als Dorf angefangen.
Auf Deinen Bildern schaut es aber so aus, als ob diese schönen Gebäude nicht mehr genutzt und bewohnt sind.
Hier bei uns in der Uckermark gibt es auch solche Orte. Die Menschen gehen dahin wo Arbeit ist und die Dörfer entvölkern sich.
Hier haben sich oft Künstler niedergelassen oder Berliner erwarben solche Gebäude als Wochenenddomizil.

LG
Brigitte

Irmi hat gesagt…

Liebe Malesawi,
so stellt man sich Berlin nun wirklich nicht vor.
Ich liebe diese alten, kleinen Häuser Sie könnten so viel erzählen. Hier wurde und ird noch gelebt, miteinander, und nicht anonym wie in den Hochbauten.
Liebe Grüße
Irmi

Geli hat gesagt…

ja, ja, so sehen die Randorte jeder Großstadt wohl aus, hier nicht anders malesawi, aber es kann ja auch nicht alles toll aussehen, ich denke--wie bei den Menschen, da gibt es auch Benachteiligte :-(...

schönen Tag und lG von der

Geli

E. Wuschel hat gesagt…

Wenn man von Seele spricht, denkt man nicht gerade an solch alte Häuser, Dörfer, Anger? Weinüchtrn nehmen sich dagegen die sterilen Hochhäuser im Hintergrund aus.

Katinka hat gesagt…

Schöne Bilder....wenn man es nicht wüsste, würde man nicht denken, dass sie in Berlin aufgenommen wurden.