Mittwoch, 26. Januar 2011

Ausflug in die Vergangenheit

Als Schüler waren die Fächer Chemie und Physik für mich eine Qual. In Chemie hatte ich so gut wie keine Ahnung ( irgendwann im ersten Chemiejahr habe ich den Anschluss verpasst )und ich weiß bis heute nicht, wie ich die 3 auf dem Abschlusszeugnis geschafft habe. Meine größte Sorge war damals, in die Chemie- oder Physikprüfung zu müssen. Zum Glück haben sich meine Lehrer diesen Auftritt erspart.
In meinem Fachschulstudium spielten dann Physik und Chemie keine Rolle mehr. So konnte ich diese Bereiche erfolgreich aus meinem Leben verbannen. Sie haben mir nie gefehlt!!
Gestern hatte meine 6. Klasse Exkursion. Es ging in ein Oberstufenzentrum für Naturwissenschaften zum Experimentieren. Ich witterte keine Gefahr, schließlich war ich "nur" Begleitung. Dort angekommen teilten wir uns in zwei Gruppen und ich ging mit einer Gruppe ins Chemielabor. Noch fühlte ich mich sicher. Dort angekommen gab es für alle Kittel und Schutzbrille. Auch an der Stelle wurde ich nicht stutzig. Aber wenig später fiel der verhängnisvolle Satz: " Frau M. kann gerne mitmachen." Während ich noch überlegte, kamen schon begeisterte Rufe der Kinder." Au ja, machen Sie mit!" Was blieb mir also übrig? Kurz darauf stand ich an einem Bunsenbrenner und formte mit Glas Elephantenfüße und merkwürdige Dreiecke, deren Fachbegriff ich schon wieder vergessen habe. Ich fühlte mich die ganze Zeit total angespannt und mir kamen die merkwürdigsten Erinnerungen an meinen Chemieunterricht. Ich muss zugeben, es hat auch Spaß gemacht
( zum Glück ging es nicht um Formeln) aber ich fühlte mich die ganze Zeit irgendwie deplaziert. Kann das jemand nachfühlen?
Danach Gruppenwechsel und ich befand mich im Physiklabor. Zum Glück forderte mich niemand zum Mitmachen auf.
Da ist meine Schulzeit nun schon 34 Jahre her und plötzlich fühlte ich mich wieder als ein Schulkind, dass den Literatur- oder Geschichtsunterricht nicht erwarten kann.

Kommentare:

E. Wuschel hat gesagt…

Ich kann es nachfühlen, wirklich. Chemie ist das was pufft und stinkt, Physik ist das was nie gelingt. Mit Chemie stand ich ebenfalls auf Kriegsfuß und wie ich die schriftliche Prüfung in der 12. Klasse mit Gut überstehen konnte, ist eines der großen Rätsel dieses Universums. Auch bei mir ist das schon sehr lange her, 35 Jahre.....

Jutta hat gesagt…

Liebe Malesawi,

also mit Chemie, Physik und Mathematik hatte ich nie Probleme. Das lag wahrscheinlich an meinen Genen. Mein Vater war Physik- und Mathematiklehrer in der Oberstufe. Aber bei mir war - wie bei vielen anderen - Russisch der absolute Horrortripp. Auf meinem Abiturzeugnis hatte ich dann eine 4, aber sicher auch nur, weil mich der Lehrer leiden konnte. ;o)
Aber auch an den Literaturunterricht habe keine sonderlich guten Erinnerungen. Die Schule hat mir das Lesen eigentlich vergrault. Ich habe erst wieder angefangen gerne zu lesen, als ich aus der Schule raus war.
Bei mir ist das mittlerweile 43 Jahre her. Aber an ganz bestimmte Sachen kann ich mich bis heute erinnern.

Liebe Grüße
Jutta

Geli hat gesagt…

...hach tut das gut wenn ich hier lese, es tummeln sich nur Artgenossen und vor allem--ALTERSGENOSSEN---prima, denn auch ich war kein Chemie und Physikass und diese Lehrer hatten 4 Jahre dann zum Abitur nur Sorgen mit mir...

aber dann doch noch geschafft nahm ich mir vor, nie in meinem Leben damit mal Geld verdienen zu wollen und was kam dann??...ein Studium für Informatik...naja, da waren andere Dinge ( Mathe) die nicht so mein Ding waren dabei, aber nun alles überstanden, nun lese ich, bastle ich und bin einfach nur ein total ausgelasteter Rentner mit vielen Hobbys...herrlich...einen guten Tag an dich malesawi...lG Geli

Katinka hat gesagt…

Ohja das kann ich nachfühlen!
Man kann etwas nicht besonders gut und plötzlich ist man in der Situation und MUSS - und wird auch noch beobachtet....Horror!

Zum Glück hast Du es gut gemeistert :-)

Liebe Grüße
Katinka

dicke, alte Frau hat gesagt…

Oh --- oh --- oh --- meine liebe Malesawi, da erwischt Du mich aber auf dem falschen Fuß!
Außer Biologie waren mir die Naturwissenschaften immer ein Greuel. Da war ich ein Totalversager. Mir ging es wie Dir, einmal den Anschluß verpaßt, Faden nie wieder gefunden.
Zum Glück wurden Chemie und Physik jeweils an einem Tag geprüft, und da ich viel für kurze Zeit behalten kann, konnte ich die beiden Prüfungen immer retten.
Du siehst, ich fühle, wie so oft, mit Dir.
Ganz herzliche Grüße, die Christiane

Brigitte hat gesagt…

Ich muß beim Lesen grinsen.
Mir ist es schleierhaft wie ich mich durch Chemie gemogelt habe. Formeln- ein Graus. Weiß gerade noch was H zwei O ist. schäme mich aber nicht, habe es nie im Berufsleben gebraucht.

So hat jeder seine Erinnerungen an die Schulzeit, die doch mehr oder weniger schön war.

Liebe Grüße