Montag, 27. März 2017

Es gelbt



Kommentare:

do hat gesagt…

Wenn es überall gelbt, ist der Frühling da.
Herzlich, do

Naturwandererin hat gesagt…

Jedes Jahr ein herrlicher Anblick, den wohl jeder geniesst. Ich habe sogar schon den selbstgezüchteten Salat ins Folienbeet gesetzt. Nach anfänglichem Stillstand, wächst er nun doch endlich. Frühling ist herrlich.
Sonnige Grüße
vom Kaiserstuhl
snedet dir Edith

Egbert Büschel hat gesagt…

Es gelbt so gelb vor schwarzem Hintergrund und es handelt sich dabei um kein Foto eines Fußballspiels des Vereins Dynamo Dresden. Selbst die teilweisen Minusgrade in der Nacht können nicht darüber hinweg täuschen, es ist wieder soweit. SUPER.
Leider geht mit der wunderbaren und erfüllenden Optik auch ein wenig Wehmut einher. Für die Bienen haben die vielen Blüten der Forsythia NULL Nutzen. Das (ver)lockende, gelbende Gelb enthält weder Pollen noch Nektar. KEIN Futter für die Bienen und jeden Morgen erinnert mich beim Frühstück der Blick auf den Forsythia Strauch vor dem Fenster daran, wenn ich genussvoll in das mit Honig bestrichene Frühstücksbrötchen beiße.

egbert, wehmütig

malesawi hat gesagt…

Das mit den Bienen und den Forsythia wusste ich noch nicht. Dann blühen die Forsythia eben nur für mich ;-)
Zum Glück finden die Bienen woanders noch, was sie begehren.
Liebe Grüße!

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Malesawi,
es ist so wunderschön, wenn draußen alles "gelbt".
Dann ist der Frühling wirklich da!
Einen geruhsamen Abend wünscht dir
Irmi

Egbert Büschel hat gesagt…

Na für mich blühen sie doch auch und dieses satte gelbende GELB ist ein Genuss für die Augen und für die Seele. Vom wahren DASEIN erfuhr ich auch erst im vergangenen Jahr. Wir wollten die Forsythia mit den ganz großen Blüten über Stecklinge vermehren und diese in der Nähe des Bienenhauses pflanzen. Kannst du dir das Kopfschütteln vorstellen, was wir dafür ernteten?

egbert