Mittwoch, 2. August 2017

Endstation


Kommentare:

do hat gesagt…

Kann der Wagen jetzt als lauschige Laube genutzt werden? Das sieht doch so romantisch aus.
Herzlich, do

Naturwandererin hat gesagt…

Deinen wachsamen Augen entgeht auch nichts, lauschige Lauben, die muss man erst finden.
Lieber Gruß
von Edith

Egbert Büschel hat gesagt…

Gedankenspiele:

* Hat hier jemand die Karre in den Dreck gefahren?
* Wer hat hier was an den Baum gefahren?

Auf jeden Fall dienen deine bemerkenswerten Fotos nicht als Beweis für blühende Landschaften. Viel eher dienen sie mir als Beweis dafür, dass sich die Natur schrittweise alles zurückholt, wenn man sie nur lässt.

Vielleicht stellte sich der einstige Straßenbahnfahrer sein letztes Dienstfahrzeug in den Garten? In ihrem Schatten zu sitzen, darinnen Kaffee und Kuchen zu genießen, sich an das letzte Klingeln der Straßenbahn zu erinnern, stelle ich mir romantisch. Hauptsache bleibt, dass nicht jeder Panzerfahrer auf die gleiche Idee kommt. Aber darinnen ist es eh viel zu eng.

Wenn der Glaser und der Reinigungstrupp dar war, probiere ich den Kaffee und das Eis aus. Muss mir nur noch passende Fahrscheine zum Straßenbahnmodell bei Ebay ersteigern.

egbert

Jutta hat gesagt…

Ja, manch einer hat schon seltsame Dinge in seinem Garten zu stehen, liebe Malesawi. Hast Du gesehen, ob die auch für irgendetwas genutzt wird. Gartenlaube wäre ja wirklich eine Variante.

Liebe Grüße
Jutta

Sina und Herr Bohne hat gesagt…

Es ist auf jeden Fall besonders :) Danke von Herzen für die lieben Wünsche.