Samstag, 1. April 2017

4 in a Box

Königlich möchte es Annelie diesmal haben.

Unter den Linden in Berlin reitet Friedrich der Große, preußischer König, genannt der Alte Fritz.
Friedrich selbst wollte zu seinen Lebzeiten (1712 - 1786) kein Denkmal errichtet wissen. Das Reiterstandbild wurde 1851 enthüllt. Auch sein Begräbnis wünschte er schlicht. Er wollte auf der Terrasse von Schloss Sanssouci neben seinen Hunden begraben werden. In seinem Testament verfügte er, dass die Beisetzung mit kleinstem Gefolge beim Schein einer Laterne erfolgen sollte.
Sein Wunsch wurde nicht respektiert. Als er 1991 endlich auf die Terrrasse umgebettet wurde, war das keine schlichte Zeremonie sondern fast ein Staatsbegräbnis.
Während seiner Regierungszeit hatte er großen Anteil an der Einführung der Kartoffel. Anfangs konnten sich die Menschen mit den merkwürdigen Dingern nicht anfreunden aber Friedrichs Kartoffelbefehle und eine Hungersnot sorgten für den Erfolg der Knolle.
Deshalb ist "unser" Friedrich II. auch bekannt als Kartoffelkönig und auf seinem Grab legen die Besucher statt Blumen Kartoffeln nieder. Kleine Weltentdeckerinnen bringen sogar einen Kartoffelkönig mit.
In Berlin findet man viele Hinweise darauf, dass diese Stadt Residenzstadt war. Die Krone rechts oben schmückt das ehemalige Zeughaus, heute Museum für deutsche Geschichte. Links unten schmückt eine Krone den Reichstag, heute Sitz des deutschen Bundestages.



Kommentare:

do hat gesagt…

Ich habe die königliche Geschichtslektion gerade sehr genossen.
Schön, dass sein Wunsch, neben seinen Hunden zu liegen, nach 200 Jahren doch noch erfüllt wurde.
Herzlich, do

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Malesawi,
jetzt ist mein Kommentar verschwunden.
Gratulation, du hast die Aufgabe gut umgesetzt.
Deine Box ist toll gefüllt.
Hab einen sonnigen Samstag
Irmi

Elke H. hat gesagt…

Hallo liebe Malesawi,

Sehr interessant gefüllt deine Box.
Danke für die Info bezüglich Kartoffeln..Das wusste ich nicht, wieder etwas dazu gelernt.
Liebe Grüsse
Elke
--------------------
https://promocia.wordpress.com/

Plattlandtage.wordpress.com hat gesagt…

Bei Deiner Boxenvielfalt muss ich mich ja noch mehr schämen als ich es schon tue.... Toll! LG und ein königliches Wochenende - Elke

Egbert Büschel hat gesagt…

Liebe malesawi, deine Box ist nicht die Box der Pandora, es ist für mich ein Doppelblick auf Erinnerungen mit den Bildern aus Potsdam. Auch wir brachten 3 Kartoffeln aus eigenem Anbau mit und legten sie mehr oder wenige schnöde hin. Denn unsere Weltentdeckerin konnten wir damals nicht mitnehmen und ein Kartoffelkönig in Miniaturform begleitete uns auch nicht. Diese königliche Idee ist wunderschön und die kleine Weltentdeckerin erinnert sich damit ewig an die Geschichte.

liebe Grüße an dich,
egbert